Montag, 09. September 2013

Fachkongress - In Beziehung kommen

Hilfreicher Kontakt im Konflikt um das Kindeswohl
Berlin 9.-10. September 2013

Der Schutzauftrag setzt bei allen Involvierten Angst und Hoffnung frei: Angst, als Eltern oder als Helfer(in) zu scheitern, Hoffnung auf eine  gute Lösung für die Kinder. Im Spagat zwischen hilfreicher Haltung und klarer Konfrontation drohen Kontaktabbrüche zu den Eltern und Spaltungen im Hilfesystem. Vorurteile auf beiden Seiten,  Fremdheit und unterschiedliche kulturelle Normen machen die Arbeit mit Familien, die aus anderen Kulturen zu uns kommen, interessant und erschweren sie zugleich. Gelingende Beziehungen im Kinderschutz stehen im Mittelpunkt der Fachtagung. Sie fragt nach Dynamiken der Hilfeprozesse, nach Zugängen zu Eltern, Kindern und Jugendlichen und zu fremden Kulturen, nach der Abwehr und den Übertragungen der beteiligten Familien und Helfer(innen. Die fachliche Herausforderung ist, besonnen und hilfreich für das Kind zu handeln und möglichst den Schutz des Kindes  im freundlichen Kontakt mit den Eltern  zu erarbeiten.

Adressat(inn)en
Der Kongress richtet sich an Sozialpädagog(inn)en, Sozialarbeiter(innen) und Erzieher(innen) in der Jugendhilfe sowie an Psychotherapeut(inn)en, Psycholog(inn)en, an Studierende und an Mitarbeiter(innen) aus dem Gesundheitswesen.

Der Fachkongress wird  durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Zur Online-Anmeldung

Weitere Informationen:
Häufig gestellte Fragen
Praktikum & Weiterbildung
Flyer Kinderschutz-Zentrum