Dienstag, 13. November 2018

18. November

Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch

Mit der Einsetzung dieses Tages 2015 will der Europarat die Umsetzung der Lanzarote-Konvention unterstützen, die seine Mitgliedstaaten dazu verpflichtet, alle Formen sexueller Gewalt an Kindern zu verurteilen und dagegen anzukämpfen.

Für den Unabhängigen Beauftragen für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauch, Hr. Rörig, kommt der Prävention in Einrichtungen und Organisationen hierbei eine Schlüsselrolle zu: „Wir müssen alle Kitas, Schulen, Sportvereine oder Kirchengemeinden dafür gewinnen, Schutzkonzepte zu entwickeln und tagtäglich anzuwenden. Mit Schutzkonzepten stellen sich die Einrichtungen und Organisationen ihrer Verantwortung, zu Orten zu werden, an denen Kinder und Jugendliche vor sexuellem Missbrauch geschützt sind und Hilfe finden. Hier braucht es noch viel mehr politisches und gesellschaftliches Engagement und einen verstärkten finanziellen und personellen Ressourceneinsatz! Prävention ist einer der zentralen Bausteine für gelingenden Kinderschutz!“(PM 2015)

2018 steht der Tag unter dem Fokus des Schutzes von Kindern vor sexueller Gewalt in Einrichtungen des Sports. Damit sind Vereine, Trainer_innen, Koordinator_innen und Freiwillige angesprochen, sich mit dem Thema der Prävention und Aufarbeitung auseinander zu setzen.

 

Der 18. November ist der Auftakt zu einer Art Aktionswoche, die am 20. November mit dem Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention weitergeht und am 25. November mit dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen endet. 

 

Mehr Informationen finden sie unter folgenden Links:
https://www.coe.int/en/web/children/2018-edition
https://www.beauftragter-missbrauch.de


Praktikum & Weiterbildung
Flyer Kinderschutz-Zentrum